Menü
Suche

Fragen & Antworten

Den Immobilienmarkt für Sie durchschaubarer machen – fragen Sie Dreizler Immobilien!

Wir wissen, dass nichts komplexer aber auch spannender ist als der Immobilienmarkt. Wenn Sie sich an uns mit Ihren Fragen, Anliegen und Problemen wenden, wollen wir, dass Sie danach ein Stück schlauer und handlungsfähiger sind als zuvor. Aus diesem Grund wird Ihnen in Zukunft Dreizler Immobilien, an dieser Stelle zur Verfügung stehen.

Sie können uns Fragen stellen, und wir antworten sofort, mit Fachkenntnis und auf Ihre Probleme perfekt zugeschnitten. So einfach kann es manchmal sein, Licht ins Dickicht des Immobilienmarkts zu bringen. Tappen Sie also nicht länger dort herum, fragen Sie Dreizler Immobilien. Wir werden für alle Interessenten präzise formulierte Antworten auf die drängenden Fragen, die der Immobilienmarkt stellt, geben.

Alles und noch mehr, was Sie schon immer über den Immobilienmarkt in Ravensburg und woanders wissen wollten, finden Sie kompakt in dieser Rubrik. Fragen Sie ruhig, denn nur wer fragt kommt weiter! Ihr Dreizler Immobilien Team.

Die neuesten Fragen & Antworten:

Mit welchen Nebenerwerbskosten muss beim Immobilienkauf gerechnet werden?

Grunderwerbssteuer:
Jeder Grundstücks- oder Immobilienkauf in Deutschland wird mit einer Grunderwerbssteuer besteuert. Die Höhe variiert dabei zwischen den Bundesländern. In Baden-Württemberg beträgt sie aktuell 5 Prozent (gerechnet auf den Kaufpreis abzüglich der beweglichen Güter, wie z.B. dem Wert des Inventars).

Notar- und Grundbuchgebühren:
Für die Beurkundung des Kaufvertrags und die Eintragung einer Grundschuld im Grundbuch entstehen Notargebühren. Diese betragen etwa 1,5 bis 2,0 Prozent des Kaufpreises (degressiv mit steigender Kaufpreishöhe). Neben der Erstellung des Kaufvertragsentwurfs verfolgt der Notar auch die korrekte Abwicklung.

Maklergebühren:
Für die Beratungsleistung und die Vermittlungstätigkeit erhebt der Immobilienmakler eine ortsübliche Maklergebühr. Diese beträgt in Baden-Württemberg zwischen 3,57% und 4,76 % inkl. MwSt. Zu den Leistungen gehören die Durchführung von Einzelbesichtigungen, Übernahme aller Formalitäten, Klären etwaiger rechtlicher Fragen, Bonitätsprüfung von Kaufinteressenten, Abstimmung des Kaufvertrags, umfassender Service rund um den Notartermin (Vorbereitung, persönliche Begleitung) sowie die Betreuung auch über den Verkaufsabschluss hinaus.

Bankgebühren: Ist für den Erwerb einer Immobilie eine Finanzierung notwendig, fallen Kosten zum Beispiel für Zinsen und die Bearbeitungsgebühr an.

Wie lange dauert die Vermietung einer Wohnung ungefähr?

Die Vermarktungsdauer ist stark abhängig von der Attraktivität der Immobilie, dem gewählten Mietpreis sowie dem Vertriebskonzept. Dreizler Immobilien analysiert in einem ersten Schritt die Vermarktungschancen eines Objekts, erarbeitet ein auf die Immobilie angepasstes Vertriebskonzept und empfiehlt einen marktgerechten Mietpreis. In der aktuellen Marktlage dauert die Vermietung einer Immobilie derzeit ca. 4-6 Wochen nach Markteintritt.

Was bedeutet Erbbaurecht?

In manchen Fällen werden Grundstücke im Erbbaurecht vergeben. Das bedeutet das das eigene Haus auf fremdem Boden steht. Ein “Erbbaurecht” ist ein grundstücksgleiches Recht, das in einem eigenen “Erbbaurechtsgrundbuch” gebildet wird. Das Erbbaurecht wird üblicherweise für 99 Jahre bestellt. Es wird im Grundbuch eingetragen und kann sowohl veräußert als auch vererbt werden. Wie beim Grundstückskauf muss auch der Erbbaurechts-Vertrag vom Notar beurkundet werden. Für das Erbbaurecht wird zusätzlich zum Grundbuchblatt für das Grundstück noch ein eigenes Erbbaugrundbuch angelegt. Lassen Sie sich bei Interesse an einem Erbbauvertrag zuerst bestätigen, dass Ihr Gegenüber tatsächlich Eigentümer des Baugrundstücks ist. Das klappt durch einen Grundbuchauszug oder eine Vollmacht des Eigentümers, dass Sie ins Grundbuch einsehen dürfen.

Stellen Sie uns Ihre Fragen: